Badeurlaub in Afrika mit Safari

Badeurlaub in Afrika mit Safari: Idylle & Action

Sehnsuchtsorte gibt es viele – die meisten liegen am Meer, am Fluss oder See. Relaxen inmitten der Natur, den Blick schweifen lassen und dabei auf das Wasser blicken. Wir stellen Ihnen heute 5 Orte in Tansania, Uganda und Ruanda vor – alle liegen am Wasser – alle haben das Potential zu einem Ihrer Lieblingsort zu werden. Genießen Sie einen Badeurlaub in Afrika mit Safari. Also – packen Sie die Badehose ein!

Badeurlaub in Afrika mit Safari

Ein Badeurlaub in Afrika lässt sich prima mit einer Safari kombinieren. Wir von Afromaxx bieten dazu die passenden Reiseangebote. Heute möchten wir Ihnen die besten Ideen für diese ungewöhnliche Urlaubskombination vorstellen!

Baden und Safari in Afrika genießen

Baden und Safari in Afrika genießen

Action & Adrenalin – Rafting auf dem Nil

Stromschnellen der Extraklasse: Erkunden Sie in Uganda, zusammen mit einem professionellen Team, die wilden Seiten des Nils. Ein wahrlich berauschendes Erlebnis: kleine Schwellen und Wasserfälle sorgen für ordentlich Nervenkitzel. Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden stehen dabei zur Auswahl. Zwischen den verschiedenen Abschnitten gibt es auch immer wieder ruhigere Abschnitte, dann heißt es: Zurücklehnen und die Landschaft genießen.

Indischer Ozean – Himmlische Kulisse

Paradiesisch palmengesäumte Traumstrände und kristallklares Wasser. Eine Bilderbuch-Kulisse – wie gemacht, um richtig abzuschalten. Baden Sie an einsamen Stränden und tauchen Sie inmitten von Korallenriffen der vielfältigen Unterwasserwelt. Freuen Sie sich auf tropisches Klima und Wassertemperaturen von mindestens 25 °C (im August) bis 30 °C (im März).

Übrigens: Mehr Informationen zu unseren neuen Sansibar-Portfolio gibt es hier!

Lake Victoria – See der Superlative

Der drittgrößte See der Welt ist besonders in den Morgenstunden geheimnisvoll. Von der Hängematte aus können Sie Wasservögel bei Ihren Flugstunden im warmen Sonnenschein beobachten. Neben Flusspferden leben auch 500 Fischarten im See. Auf einem Bootsausflug, einer Kanufahrt oder einer Wanderung durch die Sumpfgebiete können Sie noch viele Entdeckungen machen, z.B. die charakteristisch geformten Felsen am Ufer des Sees. Link zur Tour

Lake Natron – Kinderstube der Flamingos

Bizarr mutet das Bild des Lake Natrons an, der auch gerne “Sodasee” genannt wird. Sein Wasser ist alkalisch und leuchtet je nach Jahreszeit in Rosatönen. Grund für die Färbung ist eine purpurfarbenen Algenart, Lebensgrundlage der Zwergflamingos. Bis zu 2,5 Millionen der rosa gefärbten Vögel brüten und nisten jedes Jahr inmitten dieser unberührten Natur. Ein spektakuläres Schauspiel – nicht nur für Hobby-Ornithologen. Link zur Tour

Lake Kivu – Paddeln und relaxen

Lautlos mit dem Kanu über das Wasser gleiten. Es gibt kaum eine naturverbundenere Art der Fortbewegung. Entdecken Sie mit Boot und Paddel die faszinierende Landschaft am Lake Kivu im Grenzgebiet zwischen Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo. Im sechstgrößten See Afrikas können Sie übrigens nicht nur Kanu fahren, sondern auch Baden – malerische Ausblicke auf die kleinen Inseln und das bewaldete Ufer inklusive.

(Visited 51 times, 1 visits today)