Kilimanjaro Machame Route

Reisecode Q100061

Besteigung des Kilimanjaro

Die Besteigung des Kilimanjaro über die Machame Route ist ein besonderes Erlebnis, da sie landschaftlich besonders abwechslungsreich ist und Ausblicke sowohl in Richtung Ostkilimanjaro als auch zum Westen bietet. Diese Route wird mit Recht als die schönste Route am Kilimanjaro bezeichnet, ist jedoch in der Hauptsaison gut besucht. Das Höhenprofil wirkt sich besonders gut auf die Akklimatisation aus. Wollen Sie auch sofort die Zubucher Touren einsehen?

Die Höhepunkte Ihrer Kilimanjaro Besteigung über die Machame Route

• auch bekannt als Whisky-Route
• Kletterpassage in der “Barranco Wall” (Breakfast Wall)
• landschaftlich sehr schön mit spektakulären Ausblicken auf Mt. Meru und Kibo
• Aufstieg über die Machame-Route und Abstieg über die Mweka-Route
• abwechslungsreiches Höhenprofil wirkt sich positiv auf die Akklimatisierung aus
• in den Monaten Jan, Feb, Jul, Aug und Sep stark frequentiert
• Normalroute führt über sechs Tage, ungeübten Bergsteigern empfehlen wir sieben Tage
• km 63

REISEVERLAUF UND HÖHEPUNKTE

Kilimanjaro Machame Route

Tag 1 Anreisetag Kilimanjaro
Nach der Anreise am Kilimanjaro Flughafen, wird unser Fahrer Sie abholen und ins Hotel nach Moshi bringen. Unser Gästebetreuer wird Sie ausführlich zur Kilimanjaro Besteigung informieren und Ihre Fragen beantworten. Je nach Anreisezeit haben Sie Gelegenheit erste Eindrücke von Tansania zu gewinnen.

Tag 2 Kilimanjaro Machame Route – Parkeingang Machame 1790 m – Machame Camp 3010 m
Von Moshi fahren Sie zusammen mit ihrem Team zum Machame Gate. Nachdem alles Gepäck verstaut ist, beginnt der Aufstieg am späteren Vormittag. Nach ca. vier bis fünf Stunden Marsch durch Regenwald und teilweise Heideland erreichen Sie das Machame Camp in 3100 Höhenmeter. Von hier haben Sie einen sagenhaften Ausblick auf die Shiraspitzen und den Kibo.

Tag 3 Kilimanjaro Machame Route – Machame Camp 3010 m – Shira Camp 3845 m
Nach dem Frühstück verlassen Sie den Regenwald, folgen einem ansteigenden Pfad durch ein Tal und setzen Ihren Weg entlang steiler Abbrüche fort. Von dort aus sieht man die drei Gipfel des Kilimanjaro: Kibo, Mawenzi und Shira. Nach vier bis fünf Stunden passieren Sie die “Shira Cathedral” und erreichen nach kurzem Marsch das Camp auf dem Shira Plateau auf 3840 m.

Tag 4 Kilimanjaro Machame Route – Shira Camp 3845 m – Barranco Camp 3960 m
Diese sechsstündige Etappe dient der aktiven Akklimatisierung, da Sie bei dieser Tour langsam zum Lavatower (ca. 4600 m) hinaufsteigt und dann zum Barranco Camp absteigt. Genießen Sie die grandiose Landschaft durch üppige Vegetation und die Aussicht auf die weit herunterreichenden südlichen Gletscher des Kibo.

Tag 5 Kilimanjaro Machame Route Barranco Camp 3960m – Karanga Camp 4035m
Heute kann die Etappe etwas später beginnen. Während die anderen schon eifrig packen, genießen Sie die wärmenden Sonnenstrahlen. Nach einem entspannten Frühstück geht es den einstündigen Abschnitt die Barranco Wall hinauf. Die Aussicht in das Karanga Tal ist umwerfend. Nach einer kurzen Rast führt der Weg leicht bergab, dann wieder bergauf – bergab. Die Landschaft ist von Flussläufen und Steinwiesen geprägt. Nach ca. drei Stunden sehen Sie das Karanga Camp hinter dem gleichnamigen Tal.

Tag 6 Kilimanjaro Machame Route – Karanga Camp 4035m – Barafu Camp 4640m
Auch die heutige ca. vierstündige Etappe kann in aller Ruhe begonnen werden. Der leichte Anstieg lässt Ihnen schnell den richtigen Gehrhythmus finden. Linker Hand eröffnet sich das gigantische Karanga Tal. Währendessen wird der Blick auf den südöstlichen Decken und Rebmann Gletscher frei. Schon bald können Sie das Etappenziel erkennen. Sie überqueren ein letztes Tal und schließlich die steilen ansteigenden Meter zum Barafu Camp. Spektakulär ist der plötzliche Blick auf die 5100 Meter hohen Zinnen des Mawenzi. Das Barafu Camp, Ziel der Etappe, liegt erhöht auf dem Rücken eines Vulkanausläufers.

Tag 7 Gipfeltag am Kilimanjaro – Barafu Camp 4640 m – Uhuru Peak 5895 m – Millennium Camp 3790 m
Gegen Mitternacht brechen Sie zum “Gipfelsturm” auf. Über wenig Geröll führt der stetige, steile Anstieg zum Stella Point (5745 M), der sich auf dem Kraterrand befindet. Der Aufstieg ist technisch nicht schwierig, aber vor allem wegen der großen Höhe recht mühsam. Hier können Sie einen fantastischen Sonnenaufgang genießen. Nach 150 Höhenmetern erreichen Sie den höchsten Punkt Afrikas, den Uhuru Peak (5895 M).
Der Abstieg führt über Stella Point zur Millennium Camp.

Tag 8 Kilimanjaro Machame Route Millennium Camp 3790 m – Park Gate Mweka 1630 m – Moshi 850 m
Der letzte Tag im Kilimanjaro Nationalpark erfordert keine großen Anstrengungen. Der Weg führt durch dicht bewachsenen Regenwald. Nach fünfstündigem Marsch talwärts, erreichen Sie das Mweka Gate. Nach Aushändigung der Gipfelurkunde bringen wir Sie zurück nach Moshi.

Tag 9 Abreisetag / anderer Baustein
Nach dem Frühstück endet der Tourenablauf.

AFROMAXX KILIMANJARO VORBEREITUNG

Blogartikel:

Weitere Informationen zum Kilimanjaro, der Vorbereitung dieser Besteigung, notwenigen Ausrüstung sowie Tipps und Tricks beim Packen der Tasche und zur Gehtechnik finden Sie hier:

Anschlussprogramme zu dieser Tour

• Safari Wandern & Wildlife
Reise zu dem Mountain Gorillas in Uganda

(Visited 650 times, 2 visits today)
Teilen Sie unsere Infos