Private Safari

Die feierliche Stille in Tansanias Nationalparks unterstreicht die Anziehungskraft, die von dieser einmaligen Landschaft ausgeht. Sobald Sie auf Pirschfahrten sind und das erste Tier sich nähert, werden Sie ein Gefühl spüren, dass Sie so schnell nicht mehr loslässt: Sie sind in Afrika angekommen! Die Anmut mit denen sich die gewaltigen Elefanten, eleganten Löwen und flinken Gnus durch die Savanne bewegen ist unvergleichlich und hinterläßt Spuren. Vollendet wird die traumhafte Safari-Kulisse mit endlos erscheinenden Panoramen mit Bobabs (Affenbrotbäumen) und Schirmakazien.

Die Höhepunkte Ihrer Privaten Safari

• spannendes Naturerlebnis in einer der beliebtesten Parks weltweit
• geführte Lodgesafari in Tansania
• bunte Vogelschwärme (Flamingos, Pelikane und verschiede Reiherarten) im Lake Manyara
• Spaziergang auf der Holzplattform nahe der Hot Springs mit gigantischem Ausblick
• Beobachtung der große Elefantenherden im Tarangire National Park
• Fotosafari mit Löwen und Geparden im Ngorongoro Krater

Reiseverlauf und Höhepunkte Private Safari

Tag 1: Anreisetag Private Safari – Kilimanjaro (JRO), Tansania

Nach der Anreise am Kilimanjaro-Flughafen wird unser Fahrer Sie abholen und ins Hotel nach Moshi / Arusha bringen. Unser Gästebetreuer wird Sie ausführlich zur Safari informieren und Ihre Fragen beantworten. Je nach Anreisezeit haben Sie Gelegenheit erste Eindrücke von Tansania zu gewinnen.

Tag 2: Moshi – Lake Manyara National Park, Pirschfahrt

Sie werden vom Hotel in Moshi abgeholt und fahren zum Lake Manyara National Park am Fuße des ostafrikanischen Grabenbruches. Die Pirschfahrt beginnt am frühen Nachmittag. Der Lake-Manyara-Nationalpark besitzt möglicherweise die größte Biomasse-Dichte an Säugetieren (Elefanten und Büffel) weltweit. Der Park wird landschaftlich vorallem durch den Grundwasserwald und den Salzsee Manyara geprägt.

Tag 3: Fahrt zum Ngorongoro-Krater, Pirschfahrt am Nachmittag

Es sind nur wenige Kilometer bis zum Eingangstor des Ngorongoro-Krater. Am Kraterrand bietet der Aussichtspunkt, neben dem Gedenkstein für Bernhard Grzimek, freien Blick in den gigantischen Kessel. Der Durchmesser beträgt an einigen Stellen 20 Kilometer. Je nach Jahreszeit zählt der Ngorongoro-Krater zwischen 15.000 und 25.000 Tiere. Sie haben gute Chancen die “Big Five” (Löwe, Nashorn, Elefant, Büffel und Leopard) zu beobachten. Bezogen auf die Fläche leben in dem natürlich abgeschlossen Tierreservat verhältnismäßig viele Grasfresser. Sie bieten gute Nahrungsgrundlage für die über 100 Löwen. Tiefste Stelle ist der Magadi Salzsee. Je nach Jahreszeit steigt sein Pegel und lockt unzählige Flamingos an. In den umliegenden Sümpfen Mandusi und Gorigor, die durch Flüsse des Kraterhochlandes gespeist werden, tummeln sich Flusspferde.

Tag 4: Tarangire National Park, Pirschfahrt

Heute fahren Sie in den Tarangire National Park, welcher besonders für seine hohe Anzahl an Elefanten bekannt ist. Der Name des Parks kommt vom gleichnamigen Fluss, welcher in der Trockenzeit die einzige Wasserquelle für die wilden Tiere ist. Der Nationalpark ist ein lang gestreckter Park mit abwechslungsreicher Landschaft. Hügel, Savannenlandschaft und Sümpfe wechseln sich ab. Einprägend sind die riesigen Baobab Bäume.

Tag 5: Tarangire National Park, Pirschfahrt, Rückfahrt nach Moshi / Arusha

Nach dem Frühstück begeben wir uns noch einmal auf eine Pirschfahrt im Tarangire National Park. Nutzen Sie die Pirschfahrt zum Fotografierenden ihrer der eindrucksvollen Landschaft oder der unauffälligeren Tierarten. Im Park zeitweise mehr als 300 verschiedene Vogelarten. Nach dem Mittag fahren Sie zurück nach Arusha / Moshi.

Tag 6: Abreisetag / weiterer Baustein

Je nach Flugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht oder der nächste Reisebaustein beginnt.

Reisecode: Q100855

Safaris 1 – 4 Tage

Safaris 10 Tage und mehr