Safari “Northern Circuit” 

8 TAGE ab 3210 USD

Tansania Rundreise

Sie können sich nicht entscheiden? Welcher der Nationalpark-Kombinationen ist die Richtige? Auf dieser Rundreise lernen Sie alle nördlichen Safari-Nationalparks kennen.

Höhepunkte

Die Höhepunkte Ihrer Safari

• Rundreise in die schönsten Nationalparks im Norden von Tansania
• ausgedehnte Pirschfahrten im Landcruiser mit privatem Fahrer
• sensationelle Landschaften von der Serengeti bis zum Lake Natron
• individuelle Safari ab 2 Personen zum Wunschtermin
• spannenden Aktivitäten während der Tour

Tourenablauf kurz
 Tag Lodgesafari Nothern Circuit L8-3
Lodges Pirschfahrten
1 Moshi – Tarangire Nationalpark Tarangire Safari Lodge* ca. 4h
2 Tarangire Nationalpark – Ngorongoro Krater Rhino Lodge* ca. 5-6h
3 Ngorongoro Krater – Serengeti Nationalpark Mbuzi Mawe Lodge* scenic drive,2h
4 Serengeti Nationalpark (Seronera) Mbuzi Mawe Lodge* ca. 5-6h
5 Serengeti Nationalpark (Lobo) Lobo Lodge* scenic drive,2h
6 Serengeti Nationalpark (Lobo) – Lake Natron Lake Natron Tented Camp scenic drive
7 Lake Natron – Lake Manyara Nationalpark Migunga Tented Camp scenic drive
8 Lake Manyara Nationalpark – Moshi ca. 3h

*sofern verfügbar

Preise
 Teilnehmerzahl Information Preis
2 Lodgesafari L8-3
3.875 USD Anfrage Buchung
4 Lodgesafari L8-3
3.350 USD Anfrage Buchung
6 Lodgesafari L8-3
3.210 USD Anfrage Buchung
Einzelzimmerzuschlag
560USD
Preis für Kinder
1.840 USD
2 Campingsafari C8-3
2.450 USD Anfrage Buchung
4 Campingsafari C8-3
1.810 USD Anfrage Buchung
6 Campingsafari C8-3
1.655 USD Anfrage Buchung
Leistungen

Unterbringung:
7 x Lodge

Verpflegung:
7xF/8xLB/7xA

Leistungen:

• private Safari laut Tourenverlauf
• Transport im Geländewagen mit Safarifotodach
• geführte Safari mit erfahrenem, englischsprachigem Fahrer
• Pirschfahrten mit garantierten Fensterplatz
• sämtliche Nationalpark-, Camping- und Transfergebühren
• deutschsprachige Einweisung und Betreuung vor Ort
• 3 Liter Wasser pro Safaritag
• Fernglas

Anschlussprogramme

Anschlussprogramme zu dieser Tour

• Gorilla Tracking in Uganda 4 Tage Uganda Intensiv – Link

REISEVERLAUF UND HÖHEPUNKTE

Safari Norther Circuit

Tag 1

Moshi – Tarangire Nationalpark

Nach der Abholung im Hotel fahren Sie in den Tarangire Nationalpark, welcher besonders für seine hohe Anzahl an Elefanten bekannt ist. Der Name des Parks kommt vom gleichnamigen Fluss, welcher in der Trockenzeit die einzige Wasserquelle für die wilden Tiere ist. Der Nationalpark ist langgestreckt mit abwechslungsreicher Landschaft, Hügel, Savannenlandschaft und Sümpfe wechseln sich ab. Einprägend sind die riesigen Baobab Bäume.

Tag 2

Tarangire Nationalpark – Ngorongoro Krater

Heute fahren Sie in den Ngorongoro Krater. Ein magischer Name, das Juwel Tansanias und seit 1979 als Weltnaturerbe ausgezeichnet. Auf dem Kraterboden finden Sie fast alle Arten ostafrikanischer Wildtiere. Unter anderem haben Sie gute Chancen bei einer Kraterfahrt die berühmten “Big Five”: Löwe, Nashorn, Elefant, Büffel und Leopard zu sehen. Die Tiere finden in dem natürlich abgegrenzten Naturreservat Ngorongoro ihre Heimat.

Tag 3

Ngorongoro Krater – Serengeti Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Serengeti-Nationalpark. Die Kulisse bilden sanfte Hügel, erloschene Vulkane mit traumhaften Urwäldern. Das Ngorongoro-Serengeti-Ökosystem wird als “Eden Afrikas” bezeichnet, da es über eine so ergreifende und abwechslungsreiche Vegetations- und Artenvielfalt verfügt. Während der Migration halten sich Millionen von Gnus und Zebras in den Ebenen der “Serengeti Plains” und dem Randgebiet des Ngorongoro auf – ein traumhafter erster Eindruck beim Erreichen des Nabi Eingangstors zur Serengeti.

Tag 4

Serengeti Nationalpark (Seronera)

Dieser Tag beginnt im Herzen der Serengeti, dem Seronera Valley, inmitten riesiger Schirmakazien und mächtiger Feigen. Die nördlichen Hügelketten speisen zahlreiche Wasserläufe, die Anziehungspunkte für viele Antilopen, Riedböcke und Paviane bilden. Im Wasser planschen Flusspferde – auf Akazien ruhen Leoparden und Löwen dösen im hohen Gras. Dieser Tag ist vollständig für Pirschfahrten in der Serengeti eingeplant. Natürlich können Sie maßgebend auf die Gestaltung Einfluss nehmen.

Tag 5

Serengeti Nationalpark (Lobo)

Die Serengeti ist nicht nur Seronera, das Zentrum der Serengeti. Auch die nördliche Region um Lobo hat viel zu bieten. Es sind insbesondere viele Gnus, Zebras, Thomson-Gazellen sowie Elenantilopen und Leierantilopen auf ihren ausgedehnten Wanderungen zu beobachten.

Tag 6

Serengeti Nationalpark (Lobo) – Lake Natron

Von Lobo geht es leicht talwärts den ostafrikanischen Grabenbruch bergab. Auf der Fahrt können eine weite Aussicht genießen und einen Eindruck des Landes abseits der Tourismuspfade bekommen. In Engaruka, einem Masaidorf am Lake Natron angekommen, sehen Sie auch den bekannten Ol Doinyo Lengai.

Tag 7

Lake Natron – Lake Manyara Nationalpark

In Begleitung eines Massai Führers beginnen Sie am frühen Morgen eine Wanderung zum Lake Natron. Die ersten Meter führen entlang des Engare Sero Baches und durch den Schatten spendenden Galeriewald, dann eröffnet sich die endlos wirkende Savanne. Nach etwa zwei Stunden wird der Blick auf den einzigartigen Lake Natron und seine pink leuchtenden Flamingokolonien frei. Der See ist wichtigste Brutstätte der Flamingos in Tansania. Am Nachmittag fahren Sie zum Lake Manyara.

Tag 8

Lake Manyara Nationalpark – Moshi

Der Lake Manyara ist der einzige Nationalpark am Rift Valley. Hinter dem Eingangstor verbirgt sich ein, in Ostafrika selten vorkommender, Grundwasserwald, der in akazienbestandene Grasflächen und offenes Grasland übergeht. An den Ufern des Salzsees liegen versumpfte Gebiete. Bekannt ist der Park für seine Baumlöwen. Neben Ihnen gibt es einige Leoparden und viele Affen verschiedener Gattungen. Vorherrschend sind jedoch Giraffen, Impalas, Gnus, Zebras, Flusspferde, große Herden von Büffeln und Flamingos.