Grosse Migration Mara Fluss

In der Zeit von August bis Oktober halten Sie die Tiere der Großen Migration im Norden der Serengeti auf. Dicht gedrängt stehen die Zebras und Gnus am Mara-Fluss. Sie wollen auf die andere Seite des Ufers. Doch nervöse springen die Tiere bei jedem Geräusch zurück. Es könnte ein Löwe aus dem Gebüsch schnellen oder ein Krokodil aus dem schlammbraunen Wasser nach Ihnen schnappen. Doch der Aufbruch muss sein. Im Mara Gebiet wird in wenigen Wochen nur noch Trockenheit herrschen, während in der Serengeti frischen Gras die Zukunft der Herde sichert. Vom Instinkt geleitet stürzen sich die Tiere in die unberechenbaren Stromschnellen und folgen ihren Weg.

  • Große Migration in der Serengeti
  • Gnuherden am Mara Fluss
  • Pirschfahrten zu den großen Tierherden
  • ausgewählte Lodges mit hohem Standart
  • Traumreise im Norden Tansanias

Reiseverlauf und Höhepunkte Grosse Migration Mara Fluss

Tag 1 Tansania Große Migration- Anreisetag Kilimanjaro

Unser Fahrer erwartet Sie am Flughafen Kilimanjaro und bringt Sie zu Ihrem Hotel in Arusha. Je nach Tageszeit haben Sie Gelegenheit die Umgebung zu erkunden, den Blick auf den Mount Meru zu genießen oder letzte Einkäufe vor der Reise in die Wildnis zu unternehmen.

Tag 2 Tansania Große Migration – Arusha – Lake Manyara National Park, game drive

Am Morgen werden Sie durch unseren Fahrer in der Lodge abgeholt und verlassen Arusha, die zweitgrößte Stadt Tansanias. Sobald Sie die Stadt verlassen haben, wird es ruhiger entlang der Strecke und die Aussicht auf die schöne Landschaft wird frei. Akazienbäume, bunt gekleidete Maasai und Lehmhütten werden sichtbar. Nach der letzten Abzweigung in Makuyuni fahren Sie der steil aufsteigenden Wand des Ostafrikanischen Grabens entgegen. Von der Teerstraße aus können Sie in verschiedenen Monaten Elefanten, Giraffen oder Zebras beobachten. Im Waldgürtel des Lake Manyaras, befindet sich das Eingangstor zum Nationalpark. Hier wird Ihr Fahrer das Fotodach aufklappen, die Formalitäten erledigen und schon sind Sie Mitten in der afrikanischen Wildnis. Recht steht eine Elefantenherde und vertigt genüßlich die wilden Feigen. Ein Perlhuhn gaggert hecktisch herum. In der Baumkrone rangeln sich Affen um den besten Platz. Das Leben ist ist überall. Auf der Fahrt entlang des Manyara Ufers zeigen sich Pelikane und Flamingos, nicht weit entfernt befindet sich der Hippo Pool. Die dickhäuigen Flusspferde liegen träge in dem was die Regenzeit hinterlassen hat. Der Tag neigt sich zum Ende und Sie brechen auf zu Ihrer Lodge.

Tag 3 Tansania Große Migration – Lake Manyara – Serengeti Nationalpark, game drive

Direkt nach dem Frühstück brechen Sie zur Fahrt in die Serengeti auf, der Weg führt über den Ngorongoro Krater. Nehmen Sie einen Pulli mit, die Temperaturen können sich rasch abkühlen in der Höhenlage des Ngorongoro. Vom Kraterrand genießen Sie an unbewölkten Tagen freie Sicht in den gigantischen Krater. Es geht weiter über den Kraterrand und dann talwärts dem Nabi Parkeingang der Serengeti entgegen. Während Ihr Fahrer die Formalitäten klärt, können Sie den Nabi Hügel für ein Erinnerungsfoto erklimmen. Die goldgelbe Ebene der Serengeti zeigt Ihre unendlichen Weite. Auf der Weiterfahrt läßt das erste Tier nicht lange auf sich warten. Ob Zebras, Giraffen, Elefanten, Löwen oder Schakale. Es gibt immer etwas zu sehen. Fragen Sie unseren Fahrer, er wird Ihnen Interessantes berichten können. Denn wärend Sie die ersten Tierfotos machen wird der Fahrer das Verhalten der Tiere deuten. Meistens liegt er damit richtig, manchmal aber auch nicht. Spätestens mit Erreichen von Seronera werden auch Flusspferde sichtbar. Entlang des Ufers halten sich auch viele Vogelarten auf. Der richtige Platz um das Licht der Nachtmittagssonne für gute Aufnahmen zu nutzen. Kurz vor Sonnenuntergang erreichen Sie Ihre Lodge.

Tag 4 Tansania Große Migration – Serengeti, Fahrt zum Mara River

Heiß dampft der Kaffee in Ihrer Tasse, es ist früh und die ersten Sonnenstrahlen zeigen sich am Horizont. In der klaren Luft liegt aber nicht nur der Kaffeeduft, es ist Aufbruchsstimmung in der Lodge, nicht nur Sie wollen die frühen Morgenstunden für eine tolle Pirschfahrt nutzen. Freudig aufgeregt brechen mit Ihrem Afromaxx Jeep in den Norden der Serengeti auf Am Morgen sind die Tiere sehr aktiv. Löwen, Flusspferde, Hyänen, Antilopen und viele Jungtiere – alle sind unterwegs. Wie im Traum zeichnen sich die Silhouetten der Akazienbäume vor den ersten glühenden Sonnenstrahlen ab. Nach vielen Fotostopps und langen Fahrt erreichen Sie die Lodge im Norden der Serengeti.

Tag 5 Tansania Große Migration – Pirschfahrt entlang des Mara Flusses

Im Serengeti Nationalpark, der etwas so groß ist wie Nordirland gibt es reichlich zu entdecken. Etwa 1,5 Millionen Gnus, 500000 Zebras, 300000 Grant Gazellen, 250000 Thomson Gazellen, 120000 Impalas, 70000 Topis, 20000 Büffeln, 9000 Elanantilopen, 8000 Giraffen, 1000 Löwen und 800 Elefanten teilen sich die grünen Weiden. Die Tierherden folgen instinktiv dem Regen und legen jährlich etwa 3000km zurück. Werden Sie Zeuge wenn Gnus bis zum Horizont verteilt sind, Zebras sich der waghalsigen Flussquerung stellen, Impalas nervös zum Wasserloch rennen und Geier die Ebene von verendeten Tieren reinigen. Auch wenn die Tiere vielleicht nicht vor Ihren Augen den Fluss überquerren, das Spektakel der Großen Migration wird allemal sichtbar und Sie beeindrucken.

Tag 6 Tansania Große Migration – Serengeti National Park, game drive – Ngorongoro

Am Morgen brechen Sie zur langen Fahrt zum Ngorongoro Krater auf. Sie können sich nicht satt sehen von der Weite und Schönheit der Serengeti. Die Vegetation ändert sich, während im Norden der Serengeti die weiten Ebenen dominieren macht sich etwas südlicher ein Wald aus Pfeifenakazien breit. Im Zentrum der Serengeti angekommen, liegen die Hügel von Seronera zwischen den Ebenen und entlang der Fahrt zum Nabi Gate werden markante Kopjes Felsen sichtbar, die bei den Löwen beliebte Aufenthaltsorte sind. In den Morgenstunden liegen sie gern auf den Felsen um sich zu sonnen und in der Mittagshitze suchen die Löwen den Schatten der Felsen. Das Hochland des Ngorongoro wird sichtbar, ein paar Wolken hängen an seiner Flanke. Vielleicht gibt es Regen. Die Fahrt zum Ngorongoro hinauf bietet noch mal eine tolle Aussicht auf die beeindruckende Landschaft dieser beliebten Region. Am Abend kommen Sie in Ihrer Lodge an.

Tag 7 Tansania Große Migration – Ngorongoro, Game Drive – Fahrt zum Flughafen Kilimanajro (JRO)

Das Beste zum Schluss. Der Ngorongoro Krater ist Tanzanias Aushängeschild und beliebtestes Reiseziel neben der Serengeti auf dem Festland. Im Krater, der etwas 600 Meter tief liegt leben ca. 25.000 Großtiere. 20 Kilometer beträgt der Durchmesser des Ngorongoro Kraters, dessen Boden rundum von einer Kraterwand umgeben ist. Nur mit einem Geländewagen ist die Zufahrt zum Kraterboden über einer der drei Straßen möglich. Im Gegensatz zu den Nationalparks leben im Ngorongoro auch die Masai mir ihren Viehherden in umnittelbarer Nachbarschaft zur ostafrikanischen Tierwelt. Der Krater ist der einzigste Ort an dem in Tansania Nasshörner regelmäßig zu sehen sind. Neben Zebras, Büffeln, Hyänen, Löwen und Geparden sind die hier lebenden Elefantenbullen besonders beeindruckend. Anschließend fahren Sie weiter zum Kilimanjaro Airport, wo die Reise endet oder Sie einen weiteren Reisebaustein anschließen können.

Reisecode: Q105752

Safaris 1 – 4 Tage

Safaris 10 Tage und mehr