Im Gästebuch zählt Ihre Meinung!

Uns ist es wichtig, dass Sie uns Ihre Meinung mitteilen. Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Erfahrungen, Ihre Kommentare und Ihre Meinung. Sicher helfen diese Aspekte uns bei der Zusammenstellung und Präsentation der Reisen und auch anderen Reiseinteressierten in der Planungs- und Entscheidungsphase.

Herzlichen Dank dafür, dass Sie unser Gästebuch besuchen und nutzen.

Wir freuen uns über Ihr Feedback

 
 
 
 
 
 
 
Felder mit * sind Pflichtfelder; Ihre E-Mail wir nicht veröffentlicht; Aus Sicherheitsgründen können wir die IP-Adresse% ip%. speichern, im Normalfall löschen wir die IP-Adresse und Hostnamen; Es ist möglich, dass Ihr Eintrag erst nach einer Überprüfung im Gästebuch sichtbar ist; Wir behalten uns das Recht vor Einträge nicht zu veröffentlichen. Die eingegebenen Daten werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben, Löschung jederzeit möglich –  Fields marked with * are required; Your E-mail address won't be published; It's possible that your entry will only be visible in the guestbook after we reviewed it; For security reasons, we can get the IP address% ip%. normally, we delete the IP address and host name; The data entered will be treated confidentially and will not be disclosed, deletion possible at any time.
118 Einträge
Norbert PIpgras aus Hamburg schrieb am 06/11/2019 um 15:57:
Habari Frau Schröder , habari Afromaxx Team , moin Charles ( unser Guide ) vielen Dank für diesen fantastischen Urlaub ! Seit einigen Jahren hat meine Lieblingsfrau Angela vergeblich versucht mich von einer Afrika-Reise zu überzeugen . Meine Bedenken waren... Weiterlesen
Habari Frau Schröder , habari Afromaxx Team , moin Charles ( unser Guide ) vielen Dank für diesen fantastischen Urlaub ! Seit einigen Jahren hat meine Lieblingsfrau Angela vergeblich versucht mich von einer Afrika-Reise zu überzeugen . Meine Bedenken waren groß - in erster Linie die vielen Vorbereitungen mit Impfungen usw. und dann eine Menge Leute mit unterschiedlichen Wünschen in einem Geländewagen . > ich habe das Buch Hummeldumm gelesen :-) < Dann haben wir auf einer Messe Madeleine Schröder kennengelernt . Sie hat es in wenigen Minuten geschafft uns " Bilder in den Kopf" zu zaubern . Das folgende Angebot klang gut .September 2019 sind wir geflogen . Es hat ausnahmslos alles fantastisch geklappt . Abholung am Flughafen , die erste Übernachtung , Willkommensgespräch in der ersten Lodge , Abholung durch unseren Guide Charles und dann ging es los . Nur 3 Leute im Auto . Wünsche wurden problemlos berücksichtigt und wir haben viel gelacht und gestaunt . Tolle Lodges , super nette Menschen in Tansania , abwechslungsreiche Tourziele und viele viele Tierbegegnungen der besonderen Art. Im Anschluß sind wir ein paar Tage nach Sansibar geflogen um die "Reizüberflutung" der letzten Tage zu verarbeiten. Das dortige Hotel in Matemwe mit dem klangvollen Namen : Zanzibar Pearl hat der Reise den krönenden Abschluss gegeben . Alle Versprechen wurden eingehalten und unsere Erwartungen wurden schlichtweg übertroffen .So einen Sandstrand habe ich nur selten gesehen , ein super Hotel , prima Tauchgänge , leckeres Essen usw. Vielen herzlichen Dank - es ist ein unvergessliches Erlebnis gewesen . asante und kwaheri Norbert & Angela
Ursula Großmann schrieb am 04/11/2019 um 8:51:
Zusammenfassung Safari im Süden 16. - 28.10.2019 Transfer Die Abholung vom Flughafen Kilimanjaro (14.10.) hat genauso perfekt geklappt wie in Dar es Salaam (28.10.). Beide Fahrer waren sehr freundlich, sind umsichtig gefahren und waren sehr pünktlich. Fahrer Saleh Saleh ist... Weiterlesen
Zusammenfassung Safari im Süden 16. - 28.10.2019 Transfer Die Abholung vom Flughafen Kilimanjaro (14.10.) hat genauso perfekt geklappt wie in Dar es Salaam (28.10.). Beide Fahrer waren sehr freundlich, sind umsichtig gefahren und waren sehr pünktlich. Fahrer Saleh Saleh ist ein sehr sicherer und umsichtiger Fahrer. Er ist sehr umgänglich und wir hatten viel Spaß mit ihm. Er konnte nicht nur zu den Tieren viel sagen, sondern auch jede unserer anderen Fragen beantworten. Er hat ein gutes Verhältnis zu den anderen Gamedrive-Fahrern und offenbar auch viele Freunde unter ihnen. Uns hat jedesmal überrascht, in welcher Entfernung er noch Tiere entdecken konnte. Er weiß, wo ihre Ruheplätze sind. Uns gefiel auch, dass er viel Muße hatte, auch mal an einem Platz länger stehen zu bleiben und abzuwarten, wie sich eine Situation entwickelt. Das Fahrzeug hatte neben dem zu öffnenden Dach einen funktionierenden Kühlschrank und für uns zwei reichlich Platz Nationalparks/Gamedrive Gleich im ersten Park (Tarangire) haben wir sehr viele Tiere gesehen. Außer uns waren noch ca. ein Dutzend andere Fahrzeuge unterwegs. Die Anzahl der Besucher sank dann stetig in Ruaha (und Udzungwa) bis wir in Mikumi insgesamt nur noch 3 Autos gesehen haben. Das war sehr entspannend, denn die große Zahl der Besucher hat mir den Ngorongoro-Krater (2008) in nicht so schöner Erinnerung gelassen. Alle Fahrzeuge hielte sich auch an die vorgegebenen Wege. Die Anzahl der sich zeigenden Tiere sank auch, das lag aber sicher auch daran, dass im Süden mehr Vegetation war und sich daher die Herden verteilt haben. Im Mikumi Park zeigten sich die Tiere nicht so zuvorkommend wie in den anderen Parks, aber immerhin hatte eine Löwin Nachsicht mit uns. Rahmenprogramm Neben den gebuchten Gamedrives gab es noch andere Punkte: - Besuch Innenstadt Dodoma, haben wir auf eigene Faust gemacht, weil noch Zeit genug war an diesem Tag. Könnte man aber auch offiziell als Programmpunkt aufnehmen, vielleicht mit einem kleinen Stadtführer - Ismila Stone Age Site Hall, ein sehr schöner Stopp mit einer interessanten Führung zum Homo erectus. Der Rundgang an den Steinsäulen vorbei ist ebenfalls sehr empfehlenswert - Balloning: DAS sollten Sie auf jeden Fall in Ihr Programm aufnehmen!!!!!!!!!! Das war wunderschön! Wir wurden um 04:30 a.m. in der Hilltop Lodge abgeholt und pünktlich um 06:15 zu Sonnenaufgang ging der Ballon in die Luft. Außer uns waren noch 2 Südafrikanerinnen dabei, und außerdem ein sympathischer Pilot. Die Fahrt wurde von einem Media-Promotionteam begleitet, der Film soll Werbung für die Balloning-Company machen und man versprach uns, dass wir das Video ebenfalls bekommen. Nach einer Stunde Fahrt landeten wir wieder sehr sanft, es gab Champagner und anschließend wurde unter einem Baobab ein englisches Frühstück zelebriert mit Porzellan, Silberbesteck und allem, was dazu gehört. Unbedingt empfehlenswert!! - Lunch am Straßenrand, das hatten wir einmal aus Ermangelung einer anderen Stelle und kamen so in den Genuss der Freundlichkeit der Tansanier. Gerne mehr!!! - Wanderung zum Sanje-Wasserfall, war eine sportliche Herausforderung bei der Luftfeuchtigkeit, wir hatten einen Führer und eine Führerin, und sie ließen sich auf den Vorschlag ein, dass ein Team zum bottom und eines zum top geht. Die junge Führerin legte ein angemessenes Tempo vor, so dass wir beide bis nach oben kamen, der Ausblick vom Plateau war großartig! Zwischendurch gab es immer Erklärungen Unterkünfte Moshi, Chanya Lodge Schönes Gelände, moderne Zimmer, schönes Bad – obwohl es gewöhnungsbedürftig ist, keine Tür zum Badezimmer zu haben. Anlage sehr gepflegt, absolut freundliches Personal, sehr hilfsbereit Essen sehr abwechslungsreich und lecker! Tarangire NP, Corfield Camp Sehr schöne Lage mitten im NP! Großes Zelt mit abgetrenntem Badbereich, schönes großes Zelt für das Abendessen und Frühstück Sehr romantisch mit Lagerfeuer Personal ebenfalls sehr freundlich und hilfsbereit Positiv, dass unser Fahrer Saleh mit uns essen konnte und ebenfalls ein Zelt im Camp hatte Nette Gesellschaft eines österreichischen Ehepaares Essen war lecker, besonders das Frühstück Dodoma, Domiya Wine Estate Liegt am Stadtrand von Dodoma, abseits der asphaltierten Straßen. Wir hatten ein schönes Zimmer im neuen Anbau. Die Zimmer liegen von gepflegten Gärten umgeben. Das Essen war ok (mit Lasagne und Spaghetti allerdings nicht unbedingt afrikanisch). Die Managerin ist sehr hilfsbereit und hat uns tansanisches Geld für die Fahrt mit einem Tuc-Tuc in die Innenstadt vorgestreckt. Kisolanza, Old Farmhouse Dieses Schmuckstück von einer Unterkunft – einzelne strohgedeckte, weiträumige Häuser – liegt abseits eines Ortes in einer Gartenanlage. Sehr luxuriös eingerichtet, was Material, Accessoires und die Ausstattung des Bades (mit freistehender Badewanne) betrifft. Freundliches Personal, romantisches Abendessen bei Kerzenschein. Leider ein Missverständnis beim Abendessen wegen des vegetarischen Essens. Das Frühstück unter freien Himmel mit dem besten Ugali, was ich bisher gegessen habe. Ruaha, Hiltop Lodge (2 Übernachtungen) Liegt außerhalb des Nationalparks und in der Beschreibung steht „einfache“ Unterkunft, was auch so war. Die Lage ist großartig am Hang mit weitem Blick. Neben dem Haupthaus gibt es einzelne kleinere Hütten, schlicht eingerichtet, aber sauber. Leider ist sowohl das Abendessen wie auch das Frühstück innen serviert worden (Buffet) und nicht auf der Terrasse mit dem fantastischen Blick. Das Essen war ok. Das Personal freundlich und bemüht, der Manager war sogar extra für uns um 4:00 Uhr auf. Als wir zur Ballonfahrt abgeholt wurden. Udzungwa Mountains, Hondo Hondo Tented Camp Schöne gepflegte Anlage mit großen Zelten, die mit einem Strohdach überdacht sind und ein in Stein angebautes Badezimmer haben. In den Gärten laufen gerne auch Paviane herum, um nach den Früchten der Bäume zu suchen. Sehr gutes Essen, große Auswahl beim Frühstück, sehr freundliches Personal. Mikumi Nationalpark, Stanleys Kopje Diese ganz wunderbare Unterkunft liegt wieder mitten im NP. Auch hier mit Strohdächern überdachte Zelte, die aber am Hang so gebaut sind, dass sie auf Holzplateaus auf Stelzen stehen. In den Zelten Holzboden und sehr stimmig eingerichtet. Das Bad innerhalb des Zeltes, große Terrasse bei jedem Zelt. Im höher gelegenen Haupthaus mit Rundumblick über den Park sehr gutes Essen. Die erste Unterkunft seit Tarangire, dass unser Fahrer Saleh wieder mit in der Anlage wohnen konnte. Kleine Diskussion mit dem Manager über den Umstand, dass nicht geplant war, dass er auch mit uns zusammen isst. Sehr gutes Essen und Frühstück. Dar es Salaam, Mediterraneo Nach den in so viel Natur gelegenen Unterkünften kommt die Großstadt mit Wucht. Das Hotel Mediterraneo liegt im Norden, direkt an der Küste, bei Flut springen die Wellen die Mauern hoch. Das Wasser dort ist allerdings nicht so schön, um Schwimmen zu gehen, aber es gibt einen Pool. Eine sehr gepflegte Anlage, schöne Zimmer mit Klimaanlage und großem Bad. Ein Restaurant mit Meerblick und großer Speisenauswahl. Sehr viel, sehr freundliches Personal. Ausflüge auf die schöne Insel Bongoyo in Sichtweite und in die Altstadt möglich. Vielen Dank für die Organisation dieser Reise, wir haben sie sehr genossen und werden noch lange davon zehren! U. Großmann und A. Drey
Sandra und Marcus Reichl aus Schwäbisch Gmünd schrieb am 27/10/2019 um 16:37:
Liebes Team von Afromaxx, nun sind wir bereits seit einer Woche wieder zurück von unserer 16-tägigen Selbstfahrerreise in Uganda. Die vielen Erlebnisse wirken noch immer nach. Es war einfach fantastisch. Die freundlichen Menschen, die tollen Landschaften, die Tierbeobachtungen und die... Weiterlesen
Liebes Team von Afromaxx, nun sind wir bereits seit einer Woche wieder zurück von unserer 16-tägigen Selbstfahrerreise in Uganda. Die vielen Erlebnisse wirken noch immer nach. Es war einfach fantastisch. Die freundlichen Menschen, die tollen Landschaften, die Tierbeobachtungen und die wunderbaren Lodges - ein Traum! Das selber fahren war oftmals eine Herausforderung aber gerade das war jeden Tag aufs Neue der Reiz dieses Erlebnisurlaubs. Vielen Dank an Herrn Bockmann für die kompetenten Auskünfte und die immer sehr schnelle Kommunikation im Vorfeld der Reise und natürlich an Kennedy als Ansprechpartner und Helfer vor Ort in Uganda. Es war unsere erste Reise mit Afromaxx, sicher aber nicht unsere letzte. Macht weiter so - super! Sandra und Marcus Reichl
Peter Enders, Rosi Ullmann aus Berlin schrieb am 18/10/2019 um 16:28:
Liebes Afromaxx-Team, vielen Dank, dass Ihr unsere Safari zu einem echten Erlebnis gemacht habt. Unser besonderer Dank gilt unserem Guide Solomon, der stets freundlich und hilfsbereit war und der uns mit seinem Wissen über sein Land und die Tiere echt... Weiterlesen
Liebes Afromaxx-Team, vielen Dank, dass Ihr unsere Safari zu einem echten Erlebnis gemacht habt. Unser besonderer Dank gilt unserem Guide Solomon, der stets freundlich und hilfsbereit war und der uns mit seinem Wissen über sein Land und die Tiere echt beeindruckt hat. Wir werden diese Reise in bester Erinnerung behalten.
Claudia und Peter aus Sandhausen schrieb am 15/10/2019 um 16:20:
Liebes Afromaxx-Team, wir möchten uns für 2 tolle Wochen in Tanzania bedanken. Die Safari mit Charles war perfekt, er ist ein Super-Guide und wir haben uns mit ihm sehr wohlgefühlt. Wir haben viel gesehen, interessante Menschen, viele Tiere und außergewöhnliche... Weiterlesen
Liebes Afromaxx-Team, wir möchten uns für 2 tolle Wochen in Tanzania bedanken. Die Safari mit Charles war perfekt, er ist ein Super-Guide und wir haben uns mit ihm sehr wohlgefühlt. Wir haben viel gesehen, interessante Menschen, viele Tiere und außergewöhnliche Landschaften. Es war alles sehr gut organisiert und wir fühlten uns bei euch immer gut aufgehoben, bei der Reiseplanung und auch während der Reise. Der Abschluss im Zanzibar Retreat war dann auch nochmals der Hammer. Wir empfehlen euch gerne weiter.
Anja und Marco aus Stuttgart schrieb am 08/10/2019 um 14:43:
Liebes Afromaxx-Team, wir können uns den bisherigen Gastkommentaren nur anschließen und möchten uns ebenfalls für die tolle Organisation und Betreuung auf unserer Tansaniareise bedanken. Besonders gefallen hat uns, dass wir individuelle Wünsche äußern konnten, welche ihr stets umgesetzt habt. Großer... Weiterlesen
Liebes Afromaxx-Team, wir können uns den bisherigen Gastkommentaren nur anschließen und möchten uns ebenfalls für die tolle Organisation und Betreuung auf unserer Tansaniareise bedanken. Besonders gefallen hat uns, dass wir individuelle Wünsche äußern konnten, welche ihr stets umgesetzt habt. Großer Dank und großes Lob geht an unseren Guide Solomon: er hat unsere Safari zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Mit vollem Einsatz hat er uns stets die beste Sicht auf die Tiere verschafft. Durch sein großes Wissen haben wir viel über Land, Menschen und Tiere gelernt...und wir haben viel gelacht. Wir würden jederzeit wieder mit euch reisen. Einfach Top.
Sandra Schlienger aus Däniken schrieb am 08/10/2019 um 11:27:
Perfekt organisiert! Vielen Dank für die unvergessliche Safari welche wir mit euch erleben durften. King Solomon war der perfekte Guide und hat uns unglaubliche Eindrücke erleben lassen. Rundum zufrieden. Vielen Dank!
Perfekt organisiert! Vielen Dank für die unvergessliche Safari welche wir mit euch erleben durften. King Solomon war der perfekte Guide und hat uns unglaubliche Eindrücke erleben lassen. Rundum zufrieden. Vielen Dank!
Familie Rock aus Sinsheim schrieb am 25/08/2019 um 10:50:
Ein unvergleichliches Erlebnis! Zwei Wochen Tanzania und jeder Tag mit neuen Erlebnissen! Bergtour auf den Kili war perfekt mit Balthasar und Team, während die Familie eine organisierte Tour rund um den Kili mit vielen tollen Eindrücken verbrachte - danach gemeinsam... Weiterlesen
Ein unvergleichliches Erlebnis! Zwei Wochen Tanzania und jeder Tag mit neuen Erlebnissen! Bergtour auf den Kili war perfekt mit Balthasar und Team, während die Familie eine organisierte Tour rund um den Kili mit vielen tollen Eindrücken verbrachte - danach gemeinsam für eine Woche Safaritour mit Solomon - unglaubliche Naturschönheiten gesehen, eine beeindruckende Tierwelt hautnah erleben dürfen und dazu immer unseren gutgelaunten Solomon, der weitere Hintergrunginformationen (in Deutsch!) parat hatte! Vielen Dank an das Afromaxx Team!
Milton und Petra aus Rheinland schrieb am 18/08/2019 um 22:17:
Liebes Afromaxx Team, Unsere Reise war rundum gelungen (Safari – Berg – Sansibar)! Die Besteigung des Kilimanjaros über die Machame Route war ein traumhaftes Erlebnis und das eindeutige Highlight. Asante Sana an unseren Guide Joseph und sein Team. Dank der... Weiterlesen
Liebes Afromaxx Team, Unsere Reise war rundum gelungen (Safari – Berg – Sansibar)! Die Besteigung des Kilimanjaros über die Machame Route war ein traumhaftes Erlebnis und das eindeutige Highlight. Asante Sana an unseren Guide Joseph und sein Team. Dank der guten Orga und Unterstützung hat unsere kleine Gruppe den Gipfel erreicht. Durch die familiäre Atmosphäre haben wir uns die ganze Zeit über wohl und gut aufgehoben gefühlt. Wir würden jederzeit wieder mit euch reisen! Milton + Petra
A. Schrodt aus Leipzig schrieb am 18/08/2019 um 14:11:
Jambo Thomas, Jambo Affromaxx-Team, nach unserer Rückkehr nach Deutschland möchten wir uns auf diesem Wege nochmals für die tollen Tage in Tansania bedanken. Wir waren schon sehr oft in der "weiten" Welt unterwegs,aber so eine super Organisation des Reiseablaufs und... Weiterlesen
Jambo Thomas, Jambo Affromaxx-Team, nach unserer Rückkehr nach Deutschland möchten wir uns auf diesem Wege nochmals für die tollen Tage in Tansania bedanken. Wir waren schon sehr oft in der "weiten" Welt unterwegs,aber so eine super Organisation des Reiseablaufs und deren Umsetzung sowie die Qualität der Unterkünfte haben wir selten erlebt. Der Aufenthalt in Tansania gehört zu den Top 3 unserer bisherigen Reisen. Wir werden euch auf jeden Fall weiter empfehlen. Vielleicht sehen wir uns ja nochmal wieder. Bis dahin Herzliche Grüße aus Leipzig von Heike & Andreas Schrodt PS: Besonders möchten wir nochmal den singenden Furaha und (King) Solomon grüßen. Es war eine tolle Zeit mit Euch :-)))
Dr. Simone Schliermann aus Erbach schrieb am 18/08/2019 um 13:46:
Liebes Team von Afromaxx, Lieber Kennedy und Lieber Herr Bockmann die späte Rückmeldung zu unserem Urlaub im Juni 19 kommt erst jetzt, weil das Loslassen von einem so tollen Urlaub, ja den schönsten Urlaub überhaupt, sehr schwer fällt. Herr Bockmann... Weiterlesen
Liebes Team von Afromaxx, Lieber Kennedy und Lieber Herr Bockmann die späte Rückmeldung zu unserem Urlaub im Juni 19 kommt erst jetzt, weil das Loslassen von einem so tollen Urlaub, ja den schönsten Urlaub überhaupt, sehr schwer fällt. Herr Bockmann hat unsere viele Einzelwünsche alle mit viel Kompetenz und ganz schnell möglich gemacht. Es gab immer schnelle Hilfe und sofortige Rückrufe bei Nachfragen oder Änderungen. Die Organisation vor Ort von Kennedy, unserem Fahrer, war mehr als gut, er war sehr fürsorglich und aufmerksam, er hat total gut für uns gesorgt und hat bei der Safari viel gezeigt, gewußt und erklärt. Ihm war sehr daran gelegen, dass wir viel sehen und hat sogar ExtraTouren gemacht und ist Neben- Strecken gefahren nach Rücksprache mit uns, damit wir noch mehr von Land, Fauna und Flora sehen. Die Reise wirkt sehr nach mit vielen guten Erinnerungen und einzigartigen unvergesslichen Erfahrungen. Sehr traurig waren wir, dass wir trotz vier Stunden Marsch am letzten Tag im Kyambura George Dschungel des Kibale Forest keinen Schimpansen gesehen haben. Das liegt an der schlechten Organisation vor Ort, weil der Ranger alleine ist, es gibt bessere Plätze an denen Schimpansen sicher gesehen werden können für das Geld, das man bezahlt. Da werde ich mich jedoch noch direkt in Uganda beschweren, weil leider nur Touristen hier was bewirken können. Ein Vorschlag noch an Herrn Bockmann, nämlich die Autos zu bestücken mit Büchern und/ oder Bildbänden der Fauna und Flora von Uganda, da wäre Information da, sich noch besser mit den Fahrern, die ja kein Deutsch können, auszutauschen und nachzulesen. Die Ferngläser im Auto sind sehr gut. Vielen Dank für alles an Kennedy, Herr Bockmann und das Team vor Ort Simone und Charlotte Schliermann
Köhler Heike u. Dieter Düntzsch aus Staßfurt schrieb am 06/08/2019 um 14:41:
Liebes Afromaxx- Team,, hiermit möchten wir uns nochmals herzlichst bei Euch Allen bedanken, beginnend bei der Planung bis zum Aufstieg auf den Kilimanjaro .Besonders großen Dank gebührt dem Team um Conrad, unserem Guite. Er und sein Team haben uns sicher... Weiterlesen
Liebes Afromaxx- Team,, hiermit möchten wir uns nochmals herzlichst bei Euch Allen bedanken, beginnend bei der Planung bis zum Aufstieg auf den Kilimanjaro .Besonders großen Dank gebührt dem Team um Conrad, unserem Guite. Er und sein Team haben uns sicher den Berg herauf-u.wieder heruntergebracht. Wir wurden von ihnen liebevoll umsorgt, das Essen war köstlich und sehr ausreichend, unser persönliche "Kellner "hat uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen und die Träger der gesamten Ausrüstung haben unsere Hochachtung. wie schnell und sicher sie den Berg hoch-u. heruntergegangen sind....trotz der schweren Last auf Kopf und Rücken.... Mein Fazit: seid stolz auf Conrad und sein gesamtes Team, die auch immer gut gelaunt waren! Liebe Grüße von Dieter und Heike aus Staßfurt. Ihr seid super!!!!!!!
Steffi und Kay aus Bad Soden am Taunus schrieb am 04/08/2019 um 23:59:
Liebes Afromaxx Team, wir hatten einen phantastischen Safariurlaub in den nördlichen Nationalparks Tansanias (Lake Maniara, Serengeti, Ngorongore, Tarangire) sowie abschließend ein paar entspannte Tage auf Sansibar mit vielen unvergesslichen Eindrücken. Die Organisation hat insgesamt sehr gut geklappt und unser Guide... Weiterlesen
Liebes Afromaxx Team, wir hatten einen phantastischen Safariurlaub in den nördlichen Nationalparks Tansanias (Lake Maniara, Serengeti, Ngorongore, Tarangire) sowie abschließend ein paar entspannte Tage auf Sansibar mit vielen unvergesslichen Eindrücken. Die Organisation hat insgesamt sehr gut geklappt und unser Guide Solomon hat uns ausgezeichnet während der Safari betreut. Er strahlt sehr viel Erfahrung aus und vermittelt einem das Gefühl von Sicherheit. Während der Fahrten und bei den gemeinsamen Essen haben wir viele faszinierende Gespräche mit ihm geführt und dabei viel Interessantes über Tiere, Land und Leute erfahren. Sogar die weite Distanz bis kurz vor die kenianische Grenze im Norden der Serengeti ist er mit uns gefahren, um die Gnu Migration dort erleben zu können. Der Abschied von ihm war dann schon etwas traurig! Mit der Auswahl der Lodges waren wir ebenfalls sehr zufrieden. Die Massai Lodge war ein absolut einmaliges Erlebnis. Ein traumhafter Einstieg in den Urlaub und mit Sicherheit kein Vergleich zu den Lodges in Flughafennähe. Das Essen ist super, der Service unglaublich persönlich und das Ambiente einmalig. Ansonsten war insbesondere die Corfield Camps Lodge im Tarangire National Park extrem schön. Nicht zu groß und mit schönen Zelten mit stilvoller Einrichtung. Dass wir zu diesem Zeitpunkt die einzigen Gäste waren hat es zu einem absolut besonderen und persönlichen Erlebnis gemacht. Die Flughafenlodge vor dem Abflug nach Sansibar war zwar in Ordnung und hatte schöne, große, saubere und moderne Zimmer, war aber extrem laut direkt neben der großen Straße gelegen. Gerade nach einer Safari in der Wildnis war das ein kleiner Kulturschock. Das geht wahrscheinlich besser, war aber ja unser eigener Wunsch. Vielleicht gibt es ruhigere Zimmer als das was wir bewohnten. Das Baladin Beach Resort in Pingwe auf Sansibar kann ich 100%ig empfehlen. Es ist einer der schönsten und entspanntesten Orte an dem wir bisher waren. Tolle Anlage, sehr stilvoll, klein und wenig andere Gäste, ruhiger Strand mit nur wenigen und zumindest höflichen Beachboys, traumhafter Kulisse und tollen Gastgebern. Wir haben natürlich keinen Vergleich aber das war Top und mit Sicherheit die schönste Anlage an unserem Strand. Nochmal vielen Dank für diese einmalige beeindruckende Reise!
Martina Lorenz aus Premstätten schrieb am 23/07/2019 um 19:27:
Nach anfänglichen Zweifel an William - am ersten gemeinsamen Tag hat er in 8 Stunden fahrt gerade 10 Worte mit uns gewechselt - hat er sich als hervorragender, sicherer Fahrer mit Augen wie ein Luchs heraus kristallisiert. Er fuhr mit... Weiterlesen
Nach anfänglichen Zweifel an William - am ersten gemeinsamen Tag hat er in 8 Stunden fahrt gerade 10 Worte mit uns gewechselt - hat er sich als hervorragender, sicherer Fahrer mit Augen wie ein Luchs heraus kristallisiert. Er fuhr mit uns so lange durch Murchison NP bis wir neben den zahlreichen Giraffen, Gazellenarten und Wasserbüffeln auch 2 Geparden und ein Löwenpärchen sahen. Er wusste gut über Flora und Fauna Bescheid, kannte jedes Tier und war immer pünktlich zur Stelle. Der Besuch im Rhino Sanctuary war ein einmaliges Erlebnis, sich an diese als aggresiv beschriebenen Tiere bis auf 20 m nähern zu können war unglaublich. Bei der Fahrt mit dem Boot auf dem Nil sahen wir unmengen Nilpferde. Aber der Höhepunkt der Reise war natürlich eindeutig das Gorilla Tracking. Wir hatten Glück eine Gruppe mit Silberrücken, 2 Müttern mit Babies und einem Jungtier zu treffen und die erlaubte Stunde bei ihnen verging wie im FLug. Wir haben die Zeit mit William in Uganda sehr genossen und die Reise war perfekt!
Bernd Mämpel aus Stützerbach schrieb am 20/07/2019 um 20:10:
Liebes Afromaxx– Team, sind gestern von unserer kombinierten Kilimanjaro/ Safari Tour zurück gekommen und stehen noch völlig unter den Eindrücken dieser Reise. - perfekte Organisation - perfekte Betreuung vor Ort - tolle Giudes (Kili: Bruno, Josef und Omari, Safari: Charles)... Weiterlesen
Liebes Afromaxx– Team, sind gestern von unserer kombinierten Kilimanjaro/ Safari Tour zurück gekommen und stehen noch völlig unter den Eindrücken dieser Reise. - perfekte Organisation - perfekte Betreuung vor Ort - tolle Giudes (Kili: Bruno, Josef und Omari, Safari: Charles) - Wir haben die Leistungen unseres Porterteams bestaunt und hatten mit Ben einen immer bestens gelaunten persönlichen Betreuer. - Charles hat mit Engelsgeduld unsere vielen Fragen zu Land und Leuten und zu den Tieren in perfektem Deutsch beantwortet und uns fast alle Tiere in den Parks aufgestöbert...... und ein neues deutsches Wort hat er auch gelernt: „Umgehungsstraße“ Vielen, vielen Dank! Mit Afromaxx immer wieder.