Safari Packliste - Checkliste für deine Reise

Safari-Packliste – Checkliste für Deine Reise

Vorfreude ist die schönste Freude. Die Reise nach Afrika ist gebucht, der Traum der ersten Safari rückt näher. Und damit auch die Frage nach der richtigen Urlaubsvorbereitung. Gerade für unerfahrene Afrika-Urlauber ist eine Safari-Packliste eine große Hilfe, wenn es an das Kofferpacken geht. Immer wieder fragen uns Gäste vor der Reise: Was muss man auf eine Safari mitnehmen? Diese wichtige Frage möchten wir Euch heute in unserem Reiseblog beantworten. Einige wichtige Utensilien gehören auf alle Fälle ins Gepäck, ein paar Sachen jedoch dürfen getrost zu Hause bleiben. Unsere Safari-Checkliste hilft Dir, die richtigen Sachen für dein Afrika-Abenteuer – z.B. eine unserer aufregenden Tansania-Safaris –  einzupacken.

Koffer oder Rucksack? Tipps für die Safari-Packliste

Die erste Frage stellt sich bereits bei der Wahl des richtigen Gepäckstücks: Koffer oder Rucksack? Für die Reise auf den zweitgrößten Kontinent eignen sich am besten Reiserucksäcke oder eine Reisetasche, da diese leichter in der Handhabung sind als sperrige Hartschalenkoffer. Ein zusätzlicher kleiner Rucksack, welcher erst als Handgepäck und später als Tagesrucksack verwendet werden kann, ist nützlich.

Safari-Checkliste: Unverzichtbare Dokumente

Folgende Dokumente gehören auf jeden Fall auf Deine Safari-Checkliste. Sie sollten sich vor einer Afrika-Safari unbedingt im Urlaubsgepäck befinden :

  • Reisepass (bei Abflug mindestens 6 Monate gültig)
  • Kopie des Reisepasses
  • Visum (falls notwendig)
  • Flugtickets
  • Internationaler Führerschein
  • Buchungsunterlagen
  • Kreditkarten (Visa Card wird in Afrika bevorzugt akzeptiert)
  • Bargeld in Form von Euro oder US-Dollar (afrikanische Währungen sind vor Ort erhältlich)

Unser Praxistipp: In wasserdichten Beuteln aufbewahrt überstehen wichtige Dokumente unbeschadet die Regenzeit oder Ausflüge auf dem Wasser. Zusätzliche und an separaten Stellen aufbewahrte Kopien schützen vor einem Verlust während der Reise.

Passende Kleidung & Schuhwerk auf Safaris mitnehmen

Grundsätzlich gilt für Safari-Packlisten: weniger ist mehr. Die Reisebeschreibung gibt Auskunft über die Gewichtsbegrenzung des Reisegepäcks.

  • Bequeme und schnell trocknende kurze und lange Kleidungsstücke
  • Kleidung aus Baumwolle oder Funktionsmaterial in hellen und erdigen Farben sind die perfekten Begleiter
  • Lange Shirts und Hosen sind hilfreich bei der Abwehr von Stechmücken
  • Auf der “Morgen-Pirsch” oder bei einer eventuellen Ballonfahrt weht oft ein kühler Wind. Auch für die Abende und besonders für die Reise im afrikanischen Winter sollten Jacke, Fleece & Co. dabei sein
  • Wichtig sind zudem guter Sonnenschutz, eine hochwertige Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung
  • Feste Turnschuhe, Trekkingsandalen oder leichte Wanderstiefel geben beim Wandern auf unebenen Pfaden Halt.
  • Eine Auswahl an schicker Bekleidung für die Abende in den Lodges
  • Viele Unterkünfte verfügen über Swimming-Pools. Für die Erfrischung nach der anstrengenden Tour dürfen Badesachen, Flipflops und Handtücher natürlich nicht fehlen.

Über die richtige Kleidung auf Safaris haben wir übrigens einen separaten Blogartikel verfasst. Du findest ihn nach einem Klick auf den Link.

Kulturbeutel & Reiseapotheke

Individuell benötigte Drogerieartikel und Pflegeprodukte wie Shampoo und Duschgel können in praktischen Reisegrößen eingepackt werden, um Platz und Gewicht zu sparen. Und weil es im Busch keine Kläranlage gibt, solltest du unbedingt darauf achten biologisch abbaubare Produkte auszuwählen. Feuchttücher, um sich von der Staubschicht zu befreien, sind sehr empfehlenswert.

In der Reiseapotheke dürfen keinesfalls fehlen:

  • Antimückenspray
  • Desinfektionsmittel
  • Erste-Hilfe-Set für die Reise
  • Durchfalltabletten
  • Ibuprofen gegen Fieber und Schmerzen
  • Creme gegen Mückenstiche
  • After-Sun-Creme und persönliche Medikamente.
  • Zahnpasta und Zahnbürste

Tipp: Zahnpasta hilft hervorragend gegen den Juckreiz bei Mückenstichen! Und in Tansania gibt es ein sehr wirksamen Anti-Moskito-Lotion: Medisoft mit Zitronengrassdurft.

Schlafsack & Co.

Je nach Beschaffenheit der Unterkunft muss auch ein für die Temperatur geeigneter Schlafsack mit ins Reisegepäck. Für etwaige Übernachtungen im Zelt oder unter freiem Himmel empfiehlt sich eine dünne Isomatte gegen die aufsteigende Kälte des Bodens. Ein Schloss, mithilfe dessen du deine Reisetaschen abschließen kannst, sollte auf der Safari-Packliste nicht fehlen. Ein Moskitonetz brauchst du nicht, weil unsere Zelte damit ausgestattet sind.

Sonstige Essentials, die auf jede Safari-Packliste gehören

Auf keinen Fall vergessen werden darf natürlich auch das technische Equipment:

  • Kamera plus Equipment für bleibende Erinnerungen
  • Reiseadapter für Steckdosen
  • Smartphone samt Ladekabel
  • Gutes Fernglas
  • Stirnlampe
  • Taschenlampe
  • Taschenmesser

Als nützlich erwiesen haben sich außerdem ein Money Belt (für Bargeld und Reisepass), und ganz wichtig: Kugelschreiber für Notizen unterwegs. Eine die Getränke kühlende Trinkflasche sorgt besonders bei hohen Temperaturen für Erfrischung. Raummückenspray, Streichhölzer und Kerzen gehören ebenfalls zur perfekten Ausrüstung einer Afrika Safari.

Tipp: Wer Kontaktlinsen trägt, sollte unbedingt eine Ersatzbrille mitzunehmen, denn auf den Pirschfahrten kann es staubig werden und unterwegs hast du kaum eine Möglichkeit deine Hände für den Kontaktlinsenwechsel zu reinigen.

Wichtig: Dinge, die NICHT ins Safari-Gepäck gehören

Ebenfalls wichtig für eine Safari-Checkliste: Es gibt einige Fettnäpfchen, in die besonders Safari-Neulinge gerne treten. So sollten knallige Farben (schreckt die Tiere ab) und empfindliche Kleidungsstücke unbedingt im heimischen Kleiderschrank zurückbleiben. Zum einen ist das tägliche Ein- und Auschecken mit zu viel Gepäck hinderlich, und zum anderen haben Luxusartikel, opulenter Schmuck und offen zur Schau gestellte Wertsachen aufgrund der vorwiegend herrschenden Armut in vielen Ländern Afrikas nichts zu suchen.

Für die unvergessliche Afrika Safari gilt es viele Kleinigkeiten zu beherzigen. Um nicht kurz vor der Abreise unnötig in Stress zu geraten, macht es Sinn, die Packliste schon einige Wochen im Voraus abzuarbeiten. Bei Fragen, was man unbedingt auf eine Safari mitnehmen muss, steht das Team von Afromaxx Dir gerne zur Verfügung!