Tansania - Welche Impfungen braucht man?

Tansania – Welche Impfungen braucht man?

Wer seinen Urlaub in Tansania frei und unbeschwert verbringen will, sollte sich schon im Vorfeld mit der passenden Gesundheitsvorsorge auseinandersetzen, damit es später kein böses Erwachen gibt. Ob Safari oder Kilimanjaro-Besteigung: Welche Impfungen braucht man für Tansania-Reisen?

Tansania – Welche Impfungen braucht man?

Insbesondere sollte rechtzeitig abgewogen werden, welcher Impfschutz für Tansania-Reisen benötigt wird. Offiziell müssen Personen, die direkt von Europa aus nach Tansania einreisen, keine speziellen Impfungen vorweisen. Dennoch ist es vor der Reise für den Eigenschutz empfehlenswert, den Impfstatus für auch in Deutschland empfohlene Erkrankungen wie zum Beispiel Tetanus, Keuchhusten und Diphterie zu überprüfen und bei Bedarf zu erneuern.

Zusätzlich wird für einen Urlaub in Tansania eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen. Sind Ausflüge ins Landesinnere und engerer Kontakt mit der heimischen Bevölkerung geplant, kann außerdem eine Impfung gegen Hepatitis B sinnvoll sein. Weitere Impfungen gegen Tollwut oder Typhus sind jedoch nur bei besonderer Exposition notwendig. Bei einem Zwischenaufenthalt in einem Land mit Gelbfieberfällen vor der Einreise nach Tansania sollte eine Impfung gegen Gelbfieber in Betracht gezogen werden. Zwar wird laut offiziellen Bestimmungen eine gültige Impfbescheinigung gegen Gelbfieber erst verlangt, wenn der Zwischenaufenthalt im Risikogebiet länger als 12 Stunden war oder der Flughafen verlassen wurde, dennoch kommt es regelmäßig trotzdem zu entsprechenden Impfpasskontrollen, zum Beispiel am Kilimanjaro Airport.

Der richtige Impfschutz für Tansania-Urlauber

Damit schon bei Antritt der Reise ein voller Impfschutz gewährleistet werden kann, sollte bis spätestens vier, besser noch acht Wochen vor Beginn der Reise ein Hausarzt oder spezieller Reisemediziner aufgesucht werden. Dieser kann den aktuellen Impfstatus prüfen und eine Beratung zur Notwendigkeit zusätzlicher Impfungen durchführen. Sollte eine Gelbfiederimpfung in Betracht gezogen werden, ist die Kontaktaufnahme zu einem Gesundheitsamt notwendig, da diese Immunisierung nicht vom normalen Hausarzt durchgeführt werden kann. Die Kosten für eine Immunisierung schwanken je nachdem, welcher Krankheit vorgebeugt wird. So ist für eine Einzelimpfung gegen Gelbfieber mit knapp 80 Euro zu rechnen. Für einen wirksamen Schutz sind zwei Impfungen gegen Hepatitis A notwendig, die jeweils etwa 50 Euro kosten. Die Impfkosten müssen in der Regel zunächst vom Patienten selbst getragen werden. Wird die Impfung für das Reiseziel vom Auswärtigen Amt empfohlen, erstatten viele Krankenkassen den Impfpreis und die Behandlungskosten nachwirkend vollständig oder anteilig zurück. Die Kostenübernahme für Reiseimpfungen ist jedoch nicht gesetzlich geregelt und basiert auf freiwilligen Leistungen der Krankenkassen. Welche Impfungen unter welchen Umständen von der eigenen Krankenkasse getragen werden, sollte daher am besten im Vorfeld abgeklärt werden.

Bei weiteren Fragen zu Impfungen für Tansania-Reisen steht Ihnen das erfahrene Afromaxx-Team gerne zur Verfügung.

(Visited 1 times, 1 visits today)