Tansania verbietet Plastiktüten

Tansania verbietet Plastiktüten

Plastiktüten sind schädlich für die Umwelt. Obwohl das eigentlich jeder weiß, greifen leider immer noch viele Verbraucher im Supermarkt zum Kunststoff. In Tansania ist man nun schon weiter als in Deutschland: Urlauber dürfen ab dem 1. Juni 2019 keine Plastiktüten mehr ein- oder ausführen. Darauf macht das Auswärtige Amt (AA) in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen aufmerksam. Auf der Seite heißt es:

Die Ein- und Ausfuhr von Plastiktüten wird ab 1. Juni 2019 untersagt, kleine Plastikbeutel mit Zipp-Verschluss für Kosmetika und Flüssigkeiten im Handgepäck ausgenommen. Sonstige mitgeführte Plastiktüten sollen Reisende an den Flughäfen abgeben können.

Bitte beachten Sie, dass bei der Einreise am Flughafen verstärkt Kontrollen durchgeführt und Verstöße mit Geldstrafen geahndet werden. Als Alternative für umweltschädliche Plastiktüten empfehlen wir Wäschenetzen oder handelsübliche Stoffbeutel.

Nachdem Kenia, Uganda, Ruanda und Botswana Platiktüten bereits vor einigen Jahren verboten haben, zieht nun Tansania nach. Die afrikanischen Länder sind somit Vorreiter beim Verbot von Plastiktüten.

(Visited 91 times, 1 visits today)