Bweeza Gorilla Gruppe

Die Gorilla Gruppen im Bwindi Impenetrable Nationalpark

Wollten Sie schon immer mal Gorillas aus nächster Nähe in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten? Dann sollten Sie unbedingt nach Uganda reisen. Im Bwindi Impenetrable Nationalpark im Südwesten leben etwa 340 Berggorillas. Das sind etwa 50 % der noch weltweit existierenden Population. Über verschiedene Dörfer sind die Gorillagruppen zugänglich. Nicht jede Gorillafamilie kann besucht werden, denn nur ausgewählte Gorillagruppen sind dafür geeignet. Es dauert ca. 2 Jahre, um eine Gorillagruppe an die menschliche Nähe zu gewöhnen. Dabei begleiten die Ranger die Gorillafamilie ohne sie zu berühren oder zu füttern, sie sind einfach dabei. Im Folgenden stellen wir Euch die 10 Gorillagruppen im Bwindi Impenetrable Nationalpark vor.

• Mubare Gruppe:
Die Mubare Gruppe (auch M-Group genannt) war die erste Gorillagruppe, die tatsächlich von Touristen aufgespürt wurde. Die Gewöhnung an den Menschen begann im Jahr 1991. Erst 2 Jahre später wurde die Gorillagruppe von den ersten Touristen besucht. Der Name Mubare kommt von den atemberaubenden Mubare Bergen, in denen diese Gruppe oft gesichtet wurde.

• Habinyanja Gruppe:
Diese Habinyanja Gruppe wurde im Jahr 1999 an das Besuchen und Verfolgen gewöhnt.  Zu Beginn war diese Gruppe riesig, später spaltete sich eine neue Familie ab. Diese ist heute als Rushegura Gruppe bekannt. Beide Gorillafamilien treffen sich hin und wieder und verhalten sich friedlich miteinander.

• Rushegura Gruppe:
Diese Gruppe wurde im Jahr 2000 an das Tracking gewöhnt und wird auch als R-Group bezeichnet. Im Jahr 2002 wurde die Rushegura Gorilla Gruppe zum ersten Mal von Touristen besucht. Derzeit hat die Gruppe 19 Familienmitglieder und einen Silberrücken.

• Bitukura Gruppe:
Diese Bitukura-Gorilla Gruppe gehört zu den neuesten Gorillagruppen im Bwindi Nationalpark. In der Gruppe leben 10 Gorillas und besonders beeindruckend ist, dass es in der Gruppe  4 Silberrücken gibt. Die Bitukura Gorillagruppe wird seit 2008 besucht.

• Mishaya Gruppe:
Im Jahr 2010 spaltet sich nach einem  Familienstreit die Mishaya Gorilla Gruppe von der damals größten Gorilla Gorilla Gruppe im Bwindi Impenetrable Nationalpark ab. Die Gorillafamilie besteht derzeit aus 8 Mitgliedern und ist eine wunderbare Gruppe zum Tracking.

• Nshongi Gorilla Gruppe:
Die Nshongi Gruppe war im Jahr 2006 mit 32 Mitgliedern die größte Gorillagruppe in Bwindi Impenetrable Nationalpark. Es kam zu verschiedenen Abspaltungen und Abwanderungen. 2009 bei der Freigabe der Gruppe für Touristen bestand sie noch aus 25 Mitgliedern.Im Jahr 2010 bildete sich eine neue Gorillafamilie namens Mishaya Group. Heute besteht die Nshongi Gruppe aus 7 Gorillas.

• Kahungye Gruppe:
Diese Gruppe besteht meistens aus 10 Tieren und 3 Silberrücken. Aus verschiedenen Gründen wie Geburt, Verlassen der Gruppe, Neuankömmlinge und Tod ist die Anzahl der Familienmitglieder nicht konstant. Die Gorilla Gruppe wird seit 2011 habituiert und gehört somit zu den neueren Gorilla Gruppen.

Bweeza Gruppe:
Die Bweeza Gruppe wird seit 2011 habituiert. Die Gorillafamilie besteht aus 7 Mitgliedern, einem Silberrücken und 2 Gorillababies.  Der Vorteil beim Tracking der Bweeza Gorilla Gruppe ist,  dass man den wunderbaren Ausblick auf die Virunga Berge genießen kann.

• Busingye Gruppe:
Die Busingye Gruppe wird seit 2011 von Touristen besucht und beobachtet. Sie gehört ebenfalls zu den neueren Gorilla Gruppen. Aktuell besteht diese Gorillafamilie aus 9 Mitgliedern mit einem Silberrücken.

• Nkuringo Gruppe:
Die Nkuringo Gruppe wird seit 2004 habituiert. Nach dem Tod des Silberrückens Nkuringo, der dieser Gruppe ihren Namen gab besteht die Gruppe derzeit aus 19 Mitglieder. Insgesamt gibt es 4 Silberrücken mit einem dominierenden Männchen.

 

Save

(Visited 178 times, 1 visits today)